Colitis beim Hund

Wenn der Hund an einer Dickdarmentzündung leidet

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 11.9.2023

Brauner Hund mit weisser Pfote auf weissem Hintergrund.jpg

Colitis

Von einer Colitis beim Hund spricht man aus veterinärmedizinischer Sicht, wenn dieser an einer Entzündung des Dickdarms (Dickdarmentzündung) leidet. Bei einer Dünndarmentzündung spricht man hingegen von der Enteritis.

Die Colitis ist für den Hund schmerzhaft und belastet sein Allgemeinbefinden. Zudem ist führt die Colitis zu Durchfall. Hierdurch kann wiederum der Hund geschwächt sein, was zu Bewegungsunlust und Trägheit führt. Ferner können Bauchschmerzen, Fieber oder gar eine Hypothermie den betreffenden Hundepatienten belasten.

Treten die vorgenannten Symptome auf, so raten wir unbedingt einen Tierarzt zu konsultieren, damit der Hund untersucht und eine klare Diagnose gestellt werden kann, die die Ursache für die Colitis ist. Denn dahinter können Futtermittelunverträglichkeiten, Allergien, Stress bis hin zu einer bakteriellen und viralen Entzündung oder Parasiten stecken.


Synonyme

  • Kolitis

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel