Echtes Salomonssiegel

Ist das Fressen des Echten Salomonssiegel für den Hund giftig?

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 27.12.2022

Echtes Salomonssiegel.jpg

Allgemein

Familie: Spargelgewächse
Giftig: Ja
Giftlevel: Gering
Pilz: Nein

Synonyme

  • Duftende Weißwurz
  • Echtes Salomonssiegel
  • Gebräuchliche Weißwurz
  • Polygonatum odoratum
  • Wohlriechende Weißwurz

Echtes Salomonssiegel

Das Echte Salomonssiegel ist eine Pflanze, die zur Familie der Spargelgewächse gehört und ihre natürliche Heimat in der Flora Asiens und Europas hat. Die Pflanzenart ist auch als Wohlriechende Weißwurz bekannt. Die zu den Wildstauden gehörende Pflanzenart wächst frei in Wäldern und Waldrandgebieten bis hin in unseren heimischen Gärten, wo das Salomonssiegel die Gartenanlagen mit ihrer Anwesenheit verschönern.

Damit ist auch klar, dass Hunde jederzeit beim Freigang im Garten oder seinen Erkundungstouren auf der Hunderunde, auf das Gewächs stoßen können. Und dies birgt bei einem Verzehr der Pflanze oder durch intensiven Kontakt mit den Schleimhäuten, die Gefahr einer Vergiftung. Denn die Wohlriechende Weißwurz ist für Caniden giftig. Das Giftlevel wird zwar als gering bewertet, dennoch kann je Hundeindividuum und Menge, die Pflanze den Organismus und die Gesundheit schädigen. Besonders neugierige Welpen, vorerkrankte und ältere Hunde sind stärker gefährdet.

Kommt es tatsächlich zu einer Vergiftung, deuten Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden, Erbrechen, Durchfall und Koliken darauf hin. Verhält sich der Hund also unnormal, wirkt unruhig und nervös, zieht sich zurück und will seine Ruhe haben, dann lasst ihn sicherheitshalber beim Tierarzt oder in einer Tierklinik checken. 

Was es sonst noch alles rund um das Thema Vergiftung beim Hund zu wissen gibt und wie ihr euch im Ernstfall verhalten solltet, findet ihr nun in unserem ergänzenden Leitartikel.


Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel