Übelkeit beim Hund

Wenn dem Hund ungewohnt übel ist

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 9.9.2023

Deutscher Boxer mit rotem Halsband liegt auf der Wiese und schnuppert.jpg

Übelkeit, medizinisch Nausea, nach der Seekrankheit, benannt, ist ein häufiges Symptom bei Hunden und tritt oft in Verbindung mit Erbrechen auf. Als Ursache kommen verschiedenste Magen-Darm-Erkrankungen, verdorbene Nahrung, verschluckte Fremdkörper, Stoffwechsel- oder Organstörungen (zum Beispiel Niereninsuffizienz) oder fleischreiche und damit „saure“ Futterrationen in Frage.

Tritt Übelkeit häufiger auf, sollte die Ursache gefunden und entsprechend behandelt werden. Grunderkrankungen müssen in der Regel medikamentös therapiert werden, bei nahrungsbedingter Übelkeit reicht eine Alkalisierung der Nahrung, durch Wechsel der Futtersorte oder Zufüttern von Gemüse oder Haferflocken, meist aus.


Synonyme

  • Brechreiz
  • Missbefinden
  • Nausea
  • Übelbefinden
  • Unpässlichkeit
  • Unwohlsein

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel