Podenco Andaluz Maneto

Kurzläufige Ausführung des Podenco Andaluz aus Spanien

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 27.12.2022

Kein Titel
Podenco Andaluz Maneto

Der Podenco Andaluz Maneto ist die niederläufige und damit kleinere Ausführung des Podenco Andaluz. Beide kommen somit aus derselben Region. Spanien ist das Ursprungsland, wo die beiden Rassen entwickelt und jeher als Arbeitshunde für die Jagd eingesetzt wurden. Bis heute ist der Perro Maneto ein gefragter Jagdbegleiter, wenn es auf die Kaninchenjagd geht, insbesondere in felsigen und dichtbewachsenen Gegenden, spielt der kleingewachsene Jäger seine Stärken im Gegensatz zu größeren Artgenossen aus. Aber auch für die Federwildjagd zu Land und Wasser wird der Podenco Maneto jagdlich geführt und auf Enten, Rebhühner, Wachteln etc. angesetzt.

Besonders häufig stößt man auf die hier in Deutschland eher unbekannte Rasse in Südspanien. Denn in Andalusien ist der Maneto am stärksten verbreitet, schließlich liegt dort auch der Ort seiner "Geburt". Er soll aus dem mittelgroßen Podenco Andaluz hervorgegangen sein.

Der Maneto, wie ihn die Einheimischen kurz nennen, ist eine nationale Rasse, die aktuell nur vom Spanischen Verband (Real Sociedad Canina de Espana) anerkannt ist und von Seiten der Fédération Cynologique Internationale (FCI) nicht als eigenständige Hunderasse gesehen wird.

Das Erscheinungsbild zeigt einen niederläufigen und eher kleinen Hund, der durch seine kräftige, muskulöse und kompakte Körperbauweise, robust und leicht stämmig wirkt, entsprechend leistungsfähig, widerstandskräftig und belastbar ist. Das glänzende Haarkleid ist kurz und glatt, fest und kräftig von der Struktur. Im Regelfall ist das Fell zimtfarben koloriert, hin und wieder treten weiße Haare auf. Die Äußerlichkeit lässt keinen Zweifel an der Energie und Leistung, die in dem kleinen Rassehund stecken. Hinzu sieht er auch noch attraktiv aus.

Die Rasse ist unwahrscheinlich flink, ausdauernd, kann sich jedem Gelände gewandt anpassen und ist jeder Verfolgungsjagd gewachsen. Hohe Temperaturen stellen für den Maneto durch die klimatischen Bedingungen Andalusien keinerlei Problem dar, ausgesprochene Kälte mag er aber nicht.

Für die Jagd ist er mit viel Schneid ausgestattet, bringt einen starken Jagd- und Beutetrieb mit. Der Maneto geht entschlossen und kämpferisch an die Jagdaufgaben heran. Er scheut weder Dornen noch die Verfolgung des Wilds in zerklüftete und enge Spalten und Bauten. Der Charakterhund bringt mitunter einen starken eigenen Willen mit und benötigt einen charismatischen, souveränen, konsequenten und erfahrenen Rudelführer.

Mehr Informationen werdet ihr zu gegebener Zeit hier finden.

Vielleicht habt ihr durch eure besondere Leidenschaft für die Rasse und spezifischen Kenntnisse über den Podenco Andaluz Maneto auch Lust, uns mit eurem Wissen aktiv zu unterstützen. Oder aber ihr kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, der besonderes Wissen über die Rasse hat und dies mit anderen gerne teilen möchte. Lasst uns gemeinsam die Rasse durch eure wertvollen Beiträge hierzulande bekannter machen und anderen interessierten Lesern wertvolle und hilfreiche Informationen mit euren Inhalten bieten - dann steht nichts mehr im Wege, dass der tolle Rassehund aus Spanien zahlreiche neue Menschenherzen erobert. Wir freuen uns auf eure Mithilfe und Kontaktaufnahme.

Nummer: 998
Gruppe: -
Sektion: -
Subsektion: -
Arbeitsprüfung notwendig? Nein
Ursprung
Spanien
Patronat -
Verwendung -
Datum der Veröffentlichung -
Datum der vorläufigen Bestätigung -
Datum der finalen Bestätigung -
Link zum FCI-Standard -
Lebenserwartung
Rüden
12 - 16 Jahre
Hündinnen
12 - 16 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
30 - 35 cm
Hündinnen
30 - 35 cm
Gewicht
Rüden
8.5 - 11.5 kg
Hündinnen
8.5 - 11.5 kg

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel