Distichiasis beim Hund

Wenn zusätzliche Wimpern die Hornhaut des Hundes reizen

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 12.9.2023

Haut und Anhaenge.png

Distichiasis

Von einer Distichiasis beim Hund spricht man, wenn dieser neben dem üblichen Wimpernwuchs, weitere überzählige Wimpern hat, die durch Kontakt mit dem Auge, stören und reizen.

Lateinischer Name Distichiasis
Englischer Name distichiasis
Synonyme
  • Canine distichiasis
  • Doppelbewimperung
Meldepflicht -
Anzeigepflicht -
Zoonose Nein


Betroffene Rassen

( Um die Rassebeschreibung der ausgewählten Rasse lesen zu können, bitte auf das Bild klicken! )
01

Erklärung

Um was für eine Krankheit handelt es sich, wie wird sie diagnostiziert und wie sieht das klinische Bild aus?

Erklärung

Distichiasis beschreibt das Auftreten zusätzlicher kleiner Wimpern, die in Richtung Augapfel wachsen und dadurch permanent die Hornhaut reizen („Wimpernscheuern“ = Trichiasis). In den meisten Fällen entspringen diese Härchen aus speziellen Talgdrüsen am Lidrand, die als Meibom-Drüsen bezeichnet werden.

Betroffene Hunde fallen durch vermehrtes Blinzeln, Kneifen der Augen, übermäßigen Tränenfluss oder, in schlimmen Fällen, Verletzungen der Hornhaut auf.

Mittels spezieller Verfahren können die Härchen dauerhaft entfernt werden und damit keinen weiteren Schaden anrichten.

Die Erkrankung kommt gehäuft bei Cockerspaniel, aber auch bei Shi Tzu, Tibet-Terrier, Boxer oder Collie und sollte als Zuchtausschlusskriterium angesehen werden. 

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel