Exercise Induced Collapse beim Hund

EIC - Eine neuromuskuläre Erbkrankheit beim Hund

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 12.9.2023

Bewegungsapparat_Ursprung-removebg-preview.png

Exercise Induced Collapse

Das Exercise Induced Collapse-Erkrankung ist eine autosomal-rezessiv vererbte neuromuskuläre Krankheit beim Hund.

Lateinischer Name -
Englischer Name Exercise Induced Collapse
Synonyme
  • Anstregungsinduzierter Kollaps
  • Belastungsinduzierter Kollaps
  • EIC
Meldepflicht -
Anzeigepflicht -
Zoonose Nein


Betroffene Rassen

( Um die Rassebeschreibung der ausgewählten Rasse lesen zu können, bitte auf das Bild klicken! )
01

Erklärung

Um was für eine Krankheit handelt es sich, wie wird sie diagnostiziert und wie sieht das klinische Bild aus?

Erklärung

Exercise Induced Collapse (EIC) ist eine genetisch bedingte belastungsabhängige neuromuskuläre Erkrankung, die bei Retrievern (Labrador-, Curly-Coated-, Chesapeake-Bay-) auftritt. Durch Stress oder körperliche Anstrengung, z.B. eine Trainingseinheit, wird die Muskulatur überanstrengt, ermüdet schnell, versteift sich und kollabiert schließlich. Die Hunde erholen sich wieder, erleiden aber bei der nächsten Belastung wieder derartige „Anfälle“. Die Erkrankung ist nicht heilbar. Auf angepasste Bewegung und Stressreduktion sollte geachtet werden.

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel