Shih-Poo

Hybridhund aus Shih Tzu und Pudel

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 21.4.2023

Ein Shi-Poo auf dem Arm einer Frau.jpg
Shih-Poo

Das wichtigste in Kürze

  • Bezaubernder Hybridhunde-Mix aus Shih-Tzu und Pudel
  • Freundliches, liebevolles, verspieltes und intelligentes Wesen
  • Verliert wenig Haare
  • Je nach Elterntiere, diverse Fellfarben und -muster denkbar
  • Ist bestens für Hundeanfänger geeignet

Der Shih-Poo wurde erstmalig wohl in den Vereinigten Staaten von Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten gezüchtet. Dies "Grenzenlosigkeit" passt auch zum Gedanken der Hybridhunderasse, denn sie ist eine züchterische Kreation aus der gezielten Verpaarung von zwei anerkannten Hunderassen. Die Motivation der Erfinder des Shi-Poo bestand darin, die vermeintlich besten Eigenschaften und Stärken des Shih Tzu und Pudel zu vereinen. Die Kreuzung beider Rassehunde wird als F1-Zucht bezeichnet. Inzwischen werden innerhalb der F2-Zucht auch Shih-Poos miteinander verpaart, um Nachzuchten direkt aus dem Shih-Poo zu gewinnen.

Bei Suche nach dem geeigneten "Rassenamen" griffen die Erschaffer des Shih-Poo ebenfalls auf ein Hybrid zurück. Denn sie verknüpften kurzerhand einfach Teile der beiden Bezeichnungen der Ausgangsrassen. "Shih" vom Shih Tzu und "Poo" vom Pudel (englisch Poodle).

Nun ist es durch die unterschiedlichen Gene schwierig eine gesicherte Beschreibung über den Shih-Poo im Hinblick auf dessen Aussehen, Charakter/Wesen und veranlagtes Verhalten abzugeben. Denn es kommt immer auf das eingebrachte Erbgut der Elterntiere an, so dass es bei jedem Shih-Poo-Wurf, Unterschiede gibt. Manchmal setzen sich die genetischen Vorgaben des lebhaften, unabhängigen, freundlichen und langhaarigen Shih Tzus durch, manchmal sind erblichen Anlagen des intelligenten, gelehrigen, stolzen Pudels mit dem wolligen Haarkleid stärker ausgeprägt.

Um es noch ein wenig diffiziler zu machen: Mittlerweile werden nicht nur Shih Tzu und Pudel für die Verpaarung (F1-Zucht) zusammengebracht, sondern auch im Rahmen der F2-Zucht, Shih-Poos in 2. Generation miteinander verpaart.

Sicher ist aber, dass die Hybridhunderasse mit ihren Körpermaßen, zu den kleinen Hunden gehört. So lässt sich der Shih-Poo bequem überall hin mitnehmen, braucht weder für den Transport, im Wohnraum oder unterwegs viel Platz. Das Haarkleid fühlt sich flauschig und weich an. Das Fell kann von eher glatt bis lockig sein. Ebenso sieht es mit den möglichen Varianten im Hinblick auf die Fellfarben und -muster aus, schaut man sich nochmals die beiden Ursprungsrassen an. So ist das Haarkleid je nach Shih-Poo mit Weiß, Schwarz, Grau, Braun, Beige, Creme, Sand, Apricot etc. koloriert. Auch bei den Wesenseigenschaften wird der Hybridhund einen guten Mix aus Intelligenz, Gelehrigkeit, Treue, Anhänglichkeit, Verspieltheit, Wachsamkeit uvm. mitbringen.

Mehr Informationen werdet ihr zu gegebener Zeit hier finden.

Vielleicht habt ihr durch eure besondere Leidenschaft für die Rasse und spezifischen Kenntnisse über den Shih-Poo auch Lust, uns mit eurem Wissen aktiv zu unterstützen. Oder aber ihr kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, der besonderes Wissen über die Rasse hat und dies mit anderen gerne teilen möchte. Lasst uns gemeinsam die Rasse durch eure wertvollen Beiträge hierzulande bekannter machen und anderen interessierten Lesern wertvolle und hilfreiche Informationen mit euren Inhalten bieten - dann steht nichts mehr im Wege, dass der tolle Rassehund aus den Vereinigten Staaten von Amerika zahlreiche neue Menschenherzen erobert. Wir freuen uns auf eure Mithilfe und Kontaktaufnahme.

Nummer: -
Gruppe: 99. Hybridhunde
Sektion: -
Subsektion: -
Arbeitsprüfung notwendig? Nein
Ursprung
Vereinigte Staaten von Amerika
Patronat -
Verwendung -
Datum der Veröffentlichung -
Datum der vorläufigen Bestätigung -
Datum der finalen Bestätigung -
Link zum FCI-Standard -
Lebenserwartung
Rüden
12 - 16 Jahre
Hündinnen
12 - 16 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
18 - 28 cm
Hündinnen
18 - 28 cm
Gewicht
Rüden
4 - 8 kg
Hündinnen
4 - 8 kg

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel