Field Spaniel

Edler Stöber- und Apportierhund aus Großbritannien

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 11.2.2024

Field Spaniel im Profil aufgenommen.jpg
Field Spaniel

Der Field Spaniel ist ein Stöber- und Apportierhund, sprich für den Einsatz als leistungsfähiger und gebrauchstauglicher Jagdhund gezüchtet. Seine Heimat ist Großbritannien, wo viele weitere Jagdhunderassen auf Grund der langen Jagdtradition ihren Ursprung haben.

Die Ausgangsrasse ist unschwer zu erkennen, denn der Field Spaniel wurde aus dem English Cocker Spaniel entwickelt, ferner nahmen der Sussex und Springer Spaniel durch Einkreuzung weiteren Einfluss. Entsprechend ist das äußere Erscheinungsbild ebenso edel und adelig anmutend, denn das seidige und hochglänzende Haarkleid und der charakteristische Behang machen den Field Spaniel nicht nur zu einem vorzüglichen Jagdhelfer, sondern verleihen ihm auch noch einen unwahrscheinlich schönen und attraktiven Auftritt. Einzig seine Größe weicht etwas stärker von seinem Spaniel-Vorläufer ab, denn der Field Spaniel ist deutlich größer als sein Cocker-Pendant.

Der Field Spaniel ist ein robuster und stabiler Naturbursche, für die harten und anspruchsvollen Jagdtätigkeiten im Revier gezüchtet. Er ist widerstandsfähig und für das Leben auf dem Land mit all seinen natürlichen Bedingungen geschaffen. Natürlich ist der Field Spaniel durch die Beschaffenheit seines vornehmen Fells, wetterfest und gegen kleinere Blessuren beim Durchkämmen von Wald, Feld, Unterholz und Dornengestrüpp gut gerüstet.

Die heutige Verwendung liegt nach wie vor in der jagdlichen Führung fürs Revier, sowie als treuer und feinfühliger Familien- und Begleithund. Ferner trifft man den Field Spaniel häufig als Ausstellungshund im Rahmen des Ausstellungswesen, wo der aristokratische Rassehund seine körperlichen Eigenschaften und Schönheit präsentieren kann. Die edle Wirkung wird beim Field Spaniel maßgeblich durch das feine und schubvolle Gangwerk, seine prägnante Kopfpartie und das wohlproportionierte Gesamtgebäude erzeugt. Der Field Spaniel wird in diversen Schwarz-, Leberbraun- und Schimmelschlägen gezüchtet, so dass auch für jeden individuellen Geschmack bestimmt der richtige Field Spaniel dabei ist.

Für die Jagd ist der Fieldspaniel mit einer vorzüglichen Nase und einem starken Finderwillen ausgestattet, bringt eine ausgeprägte Wasser- und Bringfreude mit, die ihn für zahlreiche jagdliche Arbeiten vor und nach dem Schuss befähigen. Er zeigt exzellente Leistungen bei der Stöberarbeit und apportiert sicher und unversehrt das geschossene Federwild. Zudem zeigt er gute Qualitäten bei der Schweißarbeit.

Was den gelehrigen, intelligenten, lebhaften und selbständigen Field Spaniel noch so alles auszeichnet, könnt ihr nun u.a. in unserer ausführlichen Rassebeschreibung rund um die Entstehungsgeschichte, Rassemerkmale, Erziehungsfragen, Aktivitäten, Gesundheit, Pflege, Ernährung, Haltebedingungen etc. nachlesen. Viel Freude dabei!

Nummer: 123
Gruppe: 8. Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde
Sektion: 2. Stöberhunde
Subsektion: -
Arbeitsprüfung notwendig? Ja
Ursprung
Vereinigtes Königreich von Großbritannien
Patronat -
Verwendung

Stöber- und Apportierhunde. Ideal für harte Jagdeinsätze oder als Begleiter für den Bewohner auf dem Lande. Passt nicht in die Stadt.

Datum der Veröffentlichung 3. November 2014
Datum der vorläufigen Bestätigung -
Datum der finalen Bestätigung 27. Dezember 1954
Link zum FCI-Standard FCI - Field Spaniel
Lebenserwartung
Rüden
10 - 12 Jahre
Hündinnen
10 - 12 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
44 - 48 cm
Hündinnen
44 - 48 cm
Gewicht
Rüden
18 - 25 kg
Hündinnen
18 - 25 kg

Field Spaniel - Erziehung & Training
Wichtige Tipps aus erster Hand vom Hundetrainer!

Die Vertreter der Rasse Field Spaniel, eine der ältesten und zartesten Hunderassen Englands, sind überaus bewundernswerte Geschöpfe. Diese mittelgroßen Hunde, die anmutig und doch kräftig in ihrem Erscheinungsbild sind, sind eine Harmonie von Eleganz und Funktionalität. Ihre bemerkenswerte Mischung aus Stärke und Anmut spiegelt sich in ihrer glatten, gut definierten Muskelstruktur wider, die durch ein glänzendes, seidenes Fell, das in Schwarz, Leber, Bräune oder einer Kombination aus allen dreien kommt, betont wird. Mit ihrer mittleren Größe, der langen, üppigen Mähne und den weichen, liebenden Augen sind Field Spaniels ein entzückender Anblick, die Planung der Umsetzung der Rasse wird oft weniger ausführlich berücksichtigt.

Sozialisation vom Field Spaniel

Die Herausforderungen, denen sich ein Field-Spaniel-Besitzer stellen muss, beginnen mit der Sozialisierung. Dieser Prozess ist von entscheidender Bedeutung, um den Hund zu einem ausgeglichenen und gut angepassten Haustier zu machen. Wie bei jedem Hundebesitzer erfordert dies Geduld und Durchhaltevermögen. Doch bei einem Field Spaniel scheint das Ganze noch ein Grad anspruchsvoller zu sein. Diese Hunde sind besonders anschmiegsam und sensibel, daher ist eine sanfte, liebevolle Sozialisation der Schlüssel.

Grundkommandos

Hinsichtlich der Grundkommandos stehen die Field Spaniels vor Herausforderungen, die manchmal eine spezielle Anleitung erfordern. "Sitz", "Bleib", "Komm" und "Aus" sind essentiell für diese Hunde. Sie neigen dazu, ihre eigenen unabhängigen Spuren zu ziehen, daher ist es wichtig, dass sie diese einfachen Befehle von Anfang an lernen.

Gehorsamstraining – Leinentraining

Während das Gehorsamstraining und das Leinentraining im Allgemeinen für Hunde wichtig sind, wird es bei Field Spaniels zur Notwendigkeit. Es nicht nur zu einem Instrument der Kontrolle, sondern vielmehr zu einem Mittel, eine tiefe und respektvolle Beziehung zwischen Hund und Besitzer aufzubauen. Das Spiel- und Apportiertraining hingegen wird mehr zu einem Spiel, das die Bindung weiter stärkt, während der Hund lernt, Spielzeug oder Bälle zu holen.

Was sollten wir sonst noch zum Field Spaniel wissen?

Es ist wichtig zu beachten, dass Field Spaniels eine hohe Stimulation benötigen. Dies bedeutet, dass sie eher geneigt sind, glücklich zu sein, wenn sie ständig beschäftigt sind. Sie lieben auch Wasser und gelten daher als ausgezeichnete Schwimmer. Daher könnte ein mögliches Trainingseinheit einen Besuch am See oder im Schwimmbad beinhalten.

Eine weitere essentielle Klarstellung ist, dass Field Spaniels fester Bestandteil der Familie sein sollten. Diese Hunde sind besonders besorgt und anhänglich, daher sollten sie so viel Zeit wie möglich mit ihrer Familie verbringen. Sie sind auch sehr mitfühlend und intuitiv. Daher können sie oft die Launen und Gefühle ihrer Besitzer erkennen und passen sich entsprechend an.

Darüber hinaus muss die Pflege ernst genommen werden. Da diese Hunde ein langes, glattes Fell haben, neigen sie dazu, leicht zu verfilzen. Daher brauchen sie regelmäßige Bürstungen, um ihr Fell sauber und seidig zu halten. Da sie auch eine natürliche Fähigkeit haben, sich mit ihrem Fell anzupassen und sich gegen Witterungseinflüsse zu schützen, sollten sie auch regelmäßig gebadet werden.

In Anbetracht der umfangreichen Fakten und Informationen, die wir über die Field Spaniel haben, lässt sich zusammenfassen, dass das ideale Profil eines Field Spaniel Besitzers jemand ist, der geduldig, liebevoll, aufmerksam und bereit ist, den Hund als Teil seiner Familie zu betrachten. Dieser Besitzer sollte auch bereit sein, Zeit und Energie in das Training und die Sozialisation des Hundes zu investieren, und sollte außerdem verantwortungsbewusst genug sein, um die Pflege des Hundes zu gewährleisten.

Zusammenfassung

Als Schlussfolgerung bleibt zu sagen, dass Field Spaniels zwar ihre Herausforderungen mitbringen, jedoch ihre loyale, liebevolle und sanfte Art diese weit überwiegen. Mit der richtigen Sozialisation, Ausbildung und Pflege können sie ausgezeichnete Haustiere und treue Begleiter sein. Daher ist der Field Spaniel nichts weniger als eine Freude, ein Segen und ein ständiger Quell von Glücksgefühlen für jeden Liebhaber von Hunden.

Ralf Lügger
Hundetrainer, Hund-Mensch-Coach, Autor

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel