Bosnisch-herzegowinischer-kroatischer Schäferhund

Riese mit Beschützergen vom Balkan

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 22.2.2024

Ein Tornjak schaut direkt in die Kamera.jpg

Listenhund in:

Länder

Bosnisch-herzegowinischer-kroatischer Schäferhund

Der Bosnisch-herzegowinische-kroatische Schäferhund stammt vom Balkan. Der Ursprung des Rassehundes wird laut Rassestandard den Staaten Bosnien und Herzegowina und Kroatien zugesprochen. Denn die Vorläufer des heute modernen Schäferhundes, hatten ihren Lebensraum in den Bergregionen Bosniens, Herzegowinas und Kroatiens. Dort wird die großgewachsene Hunderasse kurz Tornjak genannt. Die Rassebezeichnung soll auf das slawische Wort "Torn" zurückgehen, was soviel wie Pferch bedeutet und einem Schutzgatter für Nutztiere aller Art entspricht - da dies zuweilen der nächtliche Aufenthaltsort der zusammengepferchten Herde war und der Schäferhund als Wächter an diesem "Schutzgehege" die Wache übernahm, so erhielt er kurzerhand wohl den Rassenamen von den Schäfern, Hirten und Bauern verliehen.

Es handelt sich beim Tornjak um eine uralte Hunderasse mit einer sehr langen Historie. So werden in der Literatur Aufzeichnungen aus den Jahren 1067 und 1374 als Beleg für die Existenz der Rasse zu dieser Zeit herangezogen. Die systematisierte Zucht und Aufarbeitung der Rassegeschichte begann aber erst vor mehreren Jahrzehnten, denn erst in den 1970er-Jahren besann man sich auf die Reinzucht in Bosnien, Herzegowina und Kroatien und konnte die alteingesessene Rasse so vor dem völligen Verschwinden retten.

Die Rasse wurde im Jahr 2017 von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) als eigenständig anerkannt und wird mit der Standard-Nr. 355 in der Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde, Sektion 2.2 Berghunde geführt.

Die angedachte Verwendung und damit Hauptaufgabengebiete des Tornjak, sind die des Herdengebrauchshundes für das Hüten und Bewachen des Viehs (Herdenschutz) vor Übergriffen diverser Raubtiere bei ihren Beutezügen. Hier begleitete der Hüne seine Besitzer, die als Wanderschäfer historisch betrachtet unterwegs waren, um ihnen und der Herde mit ihrer Anwesenheit als Bodyguard Schutz zu bieten. Ferner wurde/wird er auch als Arbeits- und Gebrauchshund auf den Farmen seiner Besitzer gehalten, wo er ebenfalls den aufmerksamen und schutzbereiten Wächter der Bergbauern gibt. Vereinzelt trifft man heute den Rassehund auch in Funktion eines klassischen Familien- und Begleithundes.

Um in den Berggegenden seiner Heimat mit primärem Aufenthalt im Freien und mitunter gefährlichen Arbeiten stets gut gerüstet zu sein, brauchte es einen anspruchslosen, robusten, widerstandsfähigen, belastbaren, wetterfesten und wehrhaften Hundepartner. Der Bosnisch-herzegowinische-kroatische Schäferhund brachte alle nötigen physischen und psychischen/mentalen Eigenschaften mit.

Der Tornjak ist auf Grund seiner riesigen Körpermaße ein imposanter und eindrucksvoller Hund, dem alleine durch seine Statur und Anwesenheit Respekt verliehen wird - sicherlich wurden auch Raubtiere und Viehdiebe von dessen Anblick eingeschüchtert und abgeschreckt. Der Rassehund ist gut bemuskelt, kräftig und mit guter Knochensubstanz bestückt. Und trotz seiner massiven und quadratischen Körperbauweise, wirkt er wohlproportioniert und ist sehr agil, geländegängig, wendig und beweglich auf seinen Läufen. Der Tornjak kann mit extremer Power agieren und sich drohenden Gefahren wehrhaft entgegensetzen. Das doppelte Haarkleid macht ihn zu einem wetterfesten Zeitgenossen. Zudem bietet das dichte und dicke Fell, Schutz vor kleineren Verletzungen. Die Fellzeichnung ist mehrfarbig mit einfarbigen Abzeichen und häufig einem weißen Grundton.

Vom Wesen ist der Bosnisch-herzegowinisch-kroatische Schäferhund mit einem ausgesprochenen Beschützerinstinkt und von Haus aus verankerten Territorialverhalten veranlagt. Prinzipiell ist er freundlich, ruhig, besonnen und ausgeglichen, kann aber mit großer Impulsivität, Entschlossenheit und Vehemenz von 0 auf 100 zu schalten. Fremden gegenüber verhält er sich mit seiner wachsamen Ader, misstrauisch und reserviert, aber nie streitsüchtig oder aggressiv. Da der Tornjak situativ rasche eigenständige Entscheidungen treffen muss, gilt er als unabhängig und selbständig. Ein hohes Maß an Selbstbewusstsein und -vertrauen sowie ausgestrahlter Selbstsicherheit sind für den Giganten selbstredend. Ferner wird der Tornjak als intelligent, gehorsam, seinem Herrn und Gebieter treu, anhänglich und ergeben charakterisiert. Dies macht ihn auch zu einem leicht zu erziehenden und abrichtenden Partner. Eine starke und charismatische Führungspersönlichkeit, die den Hund mit nötiger Konsequenz, Disziplin und Souveränität führt, leitet und steuert, ist für den eigenständigen Charakterhund als Rudelführer unbedingt angebracht.

Mehr Informationen werdet ihr zu gegebener Zeit hier finden.

Vielleicht habt ihr durch eure besondere Leidenschaft für die Rasse und spezifischen Kenntnisse über den Bosnisch-herzegowinisch-kroatischen Schäferhund auch Lust, uns mit eurem Wissen aktiv zu unterstützen. Oder aber ihr kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, der besonderes Wissen über die Rasse hat und dies mit anderen gerne teilen möchte. Lasst uns gemeinsam die Rasse durch eure wertvollen Beiträge hierzulande bekannter machen und anderen interessierten Lesern wertvolle und hilfreiche Informationen mit euren Inhalten bieten - dann steht nichts mehr im Wege, dass der tolle Rassehund vom Balkan zahlreiche neue Menschenherzen erobert. Wir freuen uns auf eure Mithilfe und Kontaktaufnahme.

Nummer: 355
Gruppe: 2. Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion: 2. Molossoide
Subsektion: 2. Berghunde
Arbeitsprüfung notwendig? Nein
Ursprung
  • Bosnien und Herzegowina
  • Kroatien
Patronat -
Verwendung

Hüte- und Wachhund des Viehs, Farm- und Wachhund

Datum der Veröffentlichung 7. November 2017
Datum der vorläufigen Bestätigung 1. Juni 2007
Datum der finalen Bestätigung 7. November 2017
Link zum FCI-Standard FCI - Bosnisch-herzegowinischer-kroatischer Schäferhund
Lebenserwartung
Rüden
12 - 15 Jahre
Hündinnen
12 - 15 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
63 - 72 cm
Hündinnen
58 - 67 cm
Gewicht
Rüden
40 - 60 kg
Hündinnen
30 - 50 kg

Bosnisch-herzegowinischer-kroatischer Schäferhund - Erziehung & Training
Wichtige Tipps aus erster Hand vom Hundetrainer!

Der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund (Tornjak), auch bekannt als der Bosnischer Hirtenhund, ist eine beeindruckende Hunderasse, die ihre Wurzeln im antiken Königreich Illyrien hat. Dieses Gebiet, das heutzutage in den südöstlichen Regionen Europas liegt, hat diesem stolzen und unermüdlichen Tier sein Erbe und seine Eigenschaften verliehen. Mit seinem stattlichen Auftreten und seiner wachen Natur strahlt der Tornjak gleichzeitig Eleganz und Stärke aus. 

Sein Mantel, oft in den Farben Weiß, Gestromt oder Schwarz-weiß, ist dick und buschig, bietet dem Hund Schutz vor den extremen Wetterbedingungen seiner Heimat und verleiht ihm gleichzeitig ein majestätisches Aussehen. Die Augen, tief und dunkel, verleihen dem Tornjak einen durchdringenden, aber liebevollen Blick, der nahezu hypnotisierende Wirkung auf alle hat, die ihm begegnen.

Ein seitlich aufgenommener weiss-braun-schwarzer Hund der Rasse Tornjak steht auf dem Asphaltweg neben einer Wiese und schaut konzentriert in die Ferne

Sozialisation des Bosnisch-herzegowenisch-kroatischen Schäferhund (Tornjak)

Im Bereich der Sozialisierung gehört der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund Tornjak zu den benutzerverträglichsten Hunderassen. Obwohl er von Natur aus wachsam ist und sein Territorium schützt, ist er bekannt für seine Freundlichkeit gegenüber Menschen und sein Bedürfnis nach sozialem Kontakt. Ein gut sozialisierter Tornjak wird in der Regel gut auf Fremde reagieren, wobei er stets zwischen einem potenziellen Freund und einem potenziellen Eindringling unterscheidet. Es ist jedoch wichtig, dass der Sozialisierungsprozess früh beginnt, um sicherzustellen, dass der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund nicht zu territorial oder überwachend wird.

Grundkommandos

Im Bereich der Grundkommandos ist der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund sehr lernfähig und schnell. Er ist in der Lage, eine Vielzahl von Befehlen zu erlernen und zu befolgen, wie zum Beispiel Sitzen, Bleiben und Komm. Diese Rasse neigt dazu, sich schnell zu langweilen, daher ist es wichtig, das Training abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Es ist auch von entscheidender Bedeutung, dass der Besitzer eine feste, aber liebevolle Hand hat, da der Tornjak sowohl einen starken Wunsch hat, seinem Besitzer zu gefallen, als auch einen unabhängigen Geist.

Gehorsamstraining – Leinentraining

Gehorsamstraining ist ein entscheidender Teil der Erziehung eines Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhundes. Dieses Training sollte früh beginnen und mit Konsistenz und Geduld durchgeführt werden. Ein guter Tornjak-Besitzer versteht, dass dieses Training nicht nur dazu dient, den Hund zu kontrollieren, sondern auch dazu, eine starke Bindung zwischen Hund und Besitzer aufzubauen.

Beim Leinentraining ist zu beachten, dass der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund ein starkes Rückgrat hat und dazu neigt, nach vorne zu ziehen. Deshalb ist es wichtig, schon früh mit dem Leinentraining zu beginnen und konsequent daran zu arbeiten, dass der Hund gelernt hat, an der Leine zu gehen, ohne zu ziehen.

Spiel und Apportiertraining

Im Bereich des Spiel- und Apportiertrainings ist der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund ein natürlicher und enthusiastischer Teilnehmer. Obwohl er nicht zu den traditionellen Apportierrassen gehört, ist er dennoch zu Spielen jeglicher Art bereit und zeigt oft eine starke Präferenz für Spielzeuge, die er jagen und zurückbringen kann.

Was sollten wir sonst noch zu Bosnisch-herzegowinisch-kroatischen Schäferhund (Tornjak) wissen?

Besitzer eines Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhundes müssen berücksichtigen, dass dieser Hund viel Bewegung und mentale Stimulation benötigt. Sie müssen auch daran denken, dass der Tornjak ein selbstständiges Tier ist und seine eigenen Entscheidungen treffen will. Deshalb ist es wichtig, ihm genug Möglichkeiten zu geben, seine eigenen Entscheidungen zu treffen, ohne dabei die Kontrolle zu verlieren. 

Zusätzlich zu diesen Punkten gibt es einige weitere Aspekte, die bei der Erziehung eines Tornjak wichtig sind. 

Erstens, der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund (Tornjak) ist ein wacher Hund, der den Bedarf nach einer klaren Struktur und Anleitung hat. Er braucht einen fähigen Führer, der ihn durch das Training führt und ihm klare Anweisungen gibt. 

Zweitens ist der Tornjak ein sehr sozialer Hund, der viel sozialen Kontakt benötigt, um seinen Bedürfnissen nachzukommen. Es ist wichtig, ihm genügend Zeit mit anderen Hunden und Menschen zu geben und sicherzustellen, dass er regelmäßig neuen Situationen ausgesetzt ist. 

Drittens ist der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund ein energetischer Hund, der regelmäßige Bewegung benötigt. Ein täglicher langer Spaziergang oder eine Spielstunde im Garten können dabei helfen, seine Energie in die richtigen Bahnen zu lenken. 

Schließlich ist der Tornjak ein intelligentes Tier, das eine sinnvolle Beschäftigung benötigt, um geistig stimuliert zu bleiben. Intelligenzspielzeuge oder Problemlösungsspiele sind ideale Möglichkeiten, um den Geist des Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhundes zu stimulieren und ihn bei Laune zu halten.

Zusammenfassung

Ein idealer Besitzer für einen Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund (Tornjak) ist eine Person, die viel Zeit, Energie und Engagement in die Erziehung und Pflege dieses Hundes stecken kann. Es ist von Vorteil, wenn der Besitzer Erfahrung mit Hunden hat und in der Lage ist, klares, konsequentes Training und ausreichend soziale Interaktion zu bieten. Der Bosnisch-herzegowenisch-kroatische Schäferhund ist ein wunderbarer Begleiter für diejenigen, die bereit sind, die Zeit und Mühe zu investieren, die benötigt werden, um diesen eindrucksvollen, freundlichen und intelligenten Hund großzuziehen.

Ralf Lügger
Hundetrainer, Hund-Mensch-Coach, Autor

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel