Französischer Spaniel

Taditionsreicher Jagdspaniel aus Frankreich

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 27.12.2022

Braun weisser franzoesischer Spaniel mit Halsband.jpg
Französischer Spaniel

Der Französische Spaniel hat seine Wurzeln in Frankreich und wird dort mit dem klangvollen Rassenamen, Epagneul Francais, beschrieben.

Die Rasse wird seit ihrer offiziellen Anerkennung durch die Fédération Cynlogique Internationale (FCI) im Jahr 1955, in der Gruppe der Vorstehhunde Typ Spaniel, unter der Standard-Nr. 175 geführt.

Wie viele andere französischstämmige Jagdhunderassen, handelt es sich beim Epagneul Francais, um eine alteingesessene Rasse mit langer jagdlicher Tradition. 

So wurden die Vorläufer des heute modernen Französischen Spaniels bei der Netzjagd eingesetzt, wo er das charakteristische Ablegen zeigte und damit bereits im Mittelalter zu ungewöhnlicher Berühmtheit durch seinen Jagdstil kam. In der weiteren Historie wurde der Vorstehhund bei der Federwildjagd an königlichem Hofe in Versailles gehalten und bei der Fasanen-, Rebhuhn und anderem Geflügelwildjagd geführt.

Großen Einfluss auf die Entwicklung und letztlich das Überleben der Rasse, hatte der Geistliche Abbe Fournler, der als Förderer mit seiner Zucht St. Hilaire, in die Geschichte des Französischen Spaniels einging. Denn einige Zeit waren französische Jagdhunderasse in ihrem Heimatland wenig gefragt und die Jagdbegeisterten griffen bevorzugt auf englische Rassen zurück. Durch den leidenschaftlichen Einsatz und Durchhaltevermögen Fournlers, konnte der Epagneul Francais aber seine Daseinsberechtigung untermauern, so dass Rassevertreter/-innen aus der Zuchtlinie seines Zwingers, den Grundstock für weitere Generationen bildete.

Der mittelgroße, muskulös gebaute und mit einem wohlproportionierten Körperbau daherkommende Brackentyp, wirkt aristokratisch, elegant und harmonisch - der Französische Spaniel ist wie ein Großteil seiner artverwandten Jagdhunderassen äußerst attraktiv anzusehen, bringt ein typisches Jagdhunderassen-Aussehen mit, bei dem zahlreichen Hundeliebhabern das Herz aufgeht. Das weiß-braune doppelschichtige, seidige und etwas längere Haarkleid und der charakteristische Behang, prägen maßgeblich das äußere Erscheinungsbild.

Dennoch darf nicht vergessen werden, wofür dieser Arbeitshund geschaffen wurde. Er ist ein leistungsfähiger und gebrauchstauglicher Jagdhelfer, der bestenfalls im Revier seine Jagdpassion, Bewegungsfreude, Arbeitseifer etc. ausleben will, damit er sich und seine natürlichen Anlagen einbringen, entfalten und auslasten kann. Und hierfür bringt er alle Eigenschaften mit. Er ist robust, widerstandskräftig, geländegängig, wetterfest und belastbar. Im Revier fühlt er sich voll in seinem Element, was man an seiner Energie und dem Einsatz sofort verspürt. Er ist ein zuverlässiger Vorstehhund bester Güte, der das Vorstehen in perfekter Manier beherrscht. Zudem wird seine Apportiertauglichkeit und Bringfreude herausgehoben. Das der Französische Spaniel eine feine Nase hat, ist für seine angestrebten Jagdaufgaben, zwangsläufig.

Das Wesen des Epagneul Francais wird als freundlich, ruhig und sanft charakterisiert. Ferner gilt er als ausgeglichen, wenn er zu seiner rassespezifischen Auslastung kommt. Artgenossen gegenüber präsentiert sich die Rasse als ausgesprochen sozialverträglich. Abseits der Jagd, ist die Hunderasse ein angenehmer, familientauglicher Hundepartner.

Mehr Informationen werdet ihr zu gegebener Zeit hier finden.

Vielleicht habt ihr durch eure besondere Leidenschaft für die Rasse und spezifischen Kenntnisse über den Französischen Spaniel auch Lust, uns mit eurem Wissen aktiv zu unterstützen. Oder aber ihr kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, der besonderes Wissen über die Rasse hat und dies mit anderen gerne teilen möchte. Lasst uns gemeinsam die Rasse durch eure wertvollen Beiträge hierzulande bekannter machen und anderen interessierten Lesern wertvolle und hilfreiche Informationen mit euren Inhalten bieten - dann steht nichts mehr im Wege, dass der tolle Rassehund aus Frankreich zahlreiche neue Menschenherzen erobert. Wir freuen uns auf eure Mithilfe und Kontaktaufnahme.

Nummer: 175
Gruppe: 7. Vorstehhunde
Sektion: 1. Kontinentale Vorstehhunde
Subsektion: 2. Typ „Spaniel“
Arbeitsprüfung notwendig? Ja
Ursprung
Frankreich
Patronat -
Verwendung

Vorstehhund

Datum der Veröffentlichung 4. November 2008
Datum der vorläufigen Bestätigung -
Datum der finalen Bestätigung 25. Juni 1955
Link zum FCI-Standard FCI - Französischer Spaniel
Lebenserwartung
Rüden
11 - 14 Jahre
Hündinnen
11 - 14 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
55 - 63 cm
Hündinnen
64 - 61 cm
Gewicht
Rüden
28 - 32 kg
Hündinnen
28 - 32 kg

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel