Augenausfluss beim Hund

Wenn beim Hund unnormaler Augenausfluss auftritt

Geschrieben von:
Zuletzt aktualisiert am: 10.9.2023

Augenausfluss.jpg

Augenausfluss

Unter Augenausfluss versteht man das Abfließen von Sekret aus den Augen, meist über den inneren Augenwinkel. Das Sekret rinnt dann das Fell entlang an der Nase herunter und kann dort entweder eintrocknen oder permanent feuchte, verfärbte „Rinnen“ hinterlassen.

Grund für Augenausfluss kann entweder eine Abflussstörung oder eine übermäßige Sekretproduktion sein. Normalerweise fließt die Tränenflüssigkeit über den sogenannten Tränennasenkanal (Eingang an der Innenseite des unteren Augenlids) in die Nasenhöhle ab und wird über weiteren Abfluss in den Rachen abgeschluckt. Ist dieser Kanal verstopft oder nicht korrekt ausgebildet (z.B. bei kurzköpfigen Rassen), kann das Tränensekret nicht über die Nase abfließen und läuft, ähnlich wie bei einer übervollen Badewanne, über den Rand, also das untere Augenlid, nach außen.

Ist das Sekret transparent, bildet beim Eintrocknen braune Krusten und das Auge selbst erscheint nicht entzündet (nicht gerötet, nicht geschwollen, kein Kneifen), handelt es sich nur um normales überlaufendes Tränensekret aufgrund eines verlegten Tränennasenkanals.

Bei allergischen Reaktionen, z.B. auf Pollenflug, ist das Sekret meist ebenfalls transparent, aber die Bindehäute gerötet und geschwollen.

Bekommt das Sekret plötzlich Farbe, z.B. weiß, gelb oder grün, liegt eine eitrige Entzündung vor, die behandelt werden muss.

Übermäßiger Tränenfluss jeglicher Art kann auch vorkommen, wenn ein Fremdkörper (z.B. Sandkorn, Granne) im/am Auge sitzt, ein Lidrandtumor auf der Hornhaut reibt oder eine Verletzung (z.B. am Lid oder an der Hornhaut) vorhanden ist. Der Auslöser sollte dann natürlich schnellstmöglich behandelt werden, um Folgeschäden zu vermeiden.

Tränende Augen bei Kurzköpfigkeit, Pollenallergie oder „Zug“ nach Cabriofahrt treten in der Regel beidseitig auf, Fremdkörperprobleme oder Verletzungen meist nur an einem Auge. Eitrige Bindehautentzündungen (s. Konjunktivitis) können ein- oder beidseitig vorkommen. 


Synonyme

  • Epiphora
  • Tränenträufeln

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen: