Gastrointestinale Störung beim Hund

Wenn der Hund an Magendarmstörungen leidet

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 11.9.2023

Ein Schaeferhund liegt mit dem Kopf auf dem Fussboden und schaut frontal in die Kamera.jpg

Gastrointestinale Störung

Magen-Darm-Störungen (Gastrointestinale Störungen) sind häufige Vorstellungsgründe in der Tierarztpraxis und kommen gerne in Kombination miteinander vor.

Dazu zählen Symptome wie Erbrechen, Durchfall, Regurgitieren, Verstopfung u.Ä., aber auch Erkrankungen der einzelnen Magen-Darm-Trakt-Organe (nicht nur Magen und Darm), wie Gastritis, Enteritis, Pankreatitis, Wurmbefall usw.

Behandelt wird je nach Art und Schwere des Krankheitsbildes entweder rein symptomatisch oder durch Behandlung der Grundursache. Dabei kommen Futterumstellungen, Medikamente, Infusionen und chirurgische Eingriffe zum Einsatz.


Synonyme

  • Gastrointestinal disfunction
  • Magen-Darm-Störung
  • Magendarmbeschwerden
  • Magendarmstörung

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel