Alano Espanol

Wachsamer und leistungsfähiger Gebrauchshund aus Spanien

Von:
Zuletzt aktualisiert am: 14.3.2024

Kein Titel

Listenhund in:

Bundesländer

Der Alano Espanol hat seinen Ursprung auf der iberischen Halbinsel. Spanien ist die Heimat des Rassehundes, der aktuell nicht von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannt ist, sondern nur auf nationaler Ebene diesen Status führt und durch den verantwortlichen kynologischen Verband "Real Sociedad Canina de Espana" (RSCE) vertreten wird.

Bezüglich der Hauptverwendung wollen wir uns an den Angaben des aktuellen Rassestandards des RSCE halten. Der Alano ist ein typischer Arbeits- und Gebrauchshund, der den Menschen bei diversen Aufgaben tatkräftig unterstützt. So war er zuständig, freilebendes Vieh in den Bergregionen einzufangen, damit sie turnusmäßig geimpft und/oder aber gekennzeichnet werden konnten. Zudem ist er ein gefragter Wach- und Schutzhund für das Eigentum, Haus und Hof.

Das äußere Erscheinungsbild wird von dem molosserartigen Aussehen geprägt. Der Rassehund gehört zu den großen Hunderassen, ist muskulös und mit guter Knochensubstanz gesegnet, entsprechend stark, robust, belastbar, widerstandsfähig und wehrhaft. Durch ihr gutes Verhältnis Körpergröße /Gewicht, wirkt der Alano nicht nur wohlproportioniert, sondern ist auch ein athletischer Hund, der schnell, ausdauernd und sehr geländegängig auf seinen Läufen unterwegs ist. Er ist agil, flink und beweglich.

Da der Alano häufig im Team seinen Aufgaben nachgegangen ist, ist die Rasse entsprechend sozialverträglich, umgänglich und gesellig. Er gilt als gelehrig und gut zum Arbeitshund abzurichten. Gleiches wird ihm auch im Rahmen der Begleithundehaltung nachgesagt - der Spanier soll leicht erziehbar sein, zudem anhänglich, kinderverträglich und im Umgang mit diesen, geduldig. Der Alano Espanol soll sehr menschenbezogen sein. Beschützgen, Wachsamkeit und Territorialverhalten sind ausgeprägt.

Das Fell des Alanos besteht aus kurzem und dicken Haar, ist dicht. Es besteht aus dem Deckhaar und dünner Unterwolle, ist folglich ein doppeltes Haarkleid. Farblich tritt der Rassehund in gestromt auf, wobei das Schwarz dominierend in all seinen Intensitäten sein kann und mit oder ohne Maske im Gesicht getragen wird. Ferner gibt es eine Variante in Fawn, in allen denkbaren Farbtönen zwischen Sand und Rot sowie mit oder ohne Maske. Dritter Schlag des Alano ist eine Schwarze oder gestromte Variante, wobei dieser Farbton dem der üblich bezeichneten "black and tan" entspricht und die "tan-Bereiche" gestromt sind. Dieser Schlag trägt ebenfalls Maske oder kommt ohne diese daher.

In Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gehört der Alano zu den sogenannten Listenhunden, deren Haltung mit verschärften Vorschriften verbunden ist. Mehr findet ihr über den jeweiligen Link des Bundeslandes.

Mehr Informationen werdet ihr zu gegebener Zeit hier finden.

Vielleicht habt ihr durch eure besondere Leidenschaft für die Rasse und spezifischen Kenntnisse über den Alano auch Lust, uns mit eurem Wissen aktiv zu unterstützen. Oder aber ihr kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, der besonderes Wissen über die Rasse hat und dies mit anderen gerne teilen möchte. Lasst uns gemeinsam die Rasse durch eure wertvollen Beiträge hierzulande bekannter machen und anderen interessierten Lesern wertvolle und hilfreiche Informationen mit euren Inhalten bieten - dann steht nichts mehr im Wege, dass der tolle Rassehund aus Spanien zahlreiche neue Menschenherzen erobert. Wir freuen uns auf eure Mithilfe und Kontaktaufnahme.

Nummer: -
Gruppe: 100. Nicht anerkannte Rassen
Sektion: -
Subsektion: -
Arbeitsprüfung notwendig? Nein
Ursprung
Spanien
Patronat -
Verwendung -
Datum der Veröffentlichung -
Datum der vorläufigen Bestätigung -
Datum der finalen Bestätigung -
Link zum FCI-Standard -
Lebenserwartung
Rüden
10 - 14 Jahre
Hündinnen
10 - 14 Jahre
Widerristhöhe
Rüden
58 - 63 cm
Hündinnen
55 - 60 cm
Gewicht
Rüden
30 - 40 kg
Hündinnen
25 - 35 kg

Alano Espanol - Erziehung & Training
Wichtige Tipps aus erster Hand vom Hundetrainer!

Der Alano Espanol, eine Hunderasse von beeindruckender Größe und Stärke, ist ein wahrer Schatz in der Welt des Hundesports und in der Gesellschaft von Tierliebhabern. Seine Herkunft aus dem ehrwürdigen Spanien, ein Land voller reicher Geschichte und Kultur, spiegelt sich in seiner mutigen Haltung und in seiner tiefen Loyalität zu seinem Herrchen oder Frauchen wider. Seine edle Erscheinung, weist auf seine beeindruckende Basis: Eine Mischung aus Leistungsfähigkeit, Ausdauer und einem sehr ausgeprägten Schutzinstinkt.

Sozialisation des Alano Espanol

Bei der Sozialisierung dieser Rasse ist es wichtig zu beachten, dass der Alano Espanol nicht nur extrem intelligent ist, sondern auch einen ausgeprägten Willen besitzt. Diese Kombination macht ihn zu einem meisterhaften Lerner, erfordert jedoch gleichzeitig eine strenge, aber liebevolle Führung. Früh einsetzendes, konstantes Training und Geduld sind essenziell, um ihm zu vermitteln, wie er sich angemessen in der Gesellschaft verhalten soll.

Grundkommandos

Eine starke Betonung wird auf die frühe Erlernen der Grundkommandos gelegt - "Sitz", "Platz", "Hier" und "Nein". Jeder von ihnen spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung eines gut erzogenen, gehorsamen Hundes. Es ist besonders wichtig, dass das Training in einer positiven Atmosphäre stattfindet. Belohnungen, Lob und konsequente, klare Ansagen sind Schlüsselelemente in diesem Prozess.

Gehorsamstraining – Leinentraining

Während das Gehorsamstraining einen gut sozialisierten Hund hervorbringt, dient das Leinentraining dazu, Eigentümer und Hund in der öffentlichen Umgebung miteinander vertraut zu machen. Bei der Leinenführigkeit handelt es sich um einen anspruchsvollen Teil des Trainings, da der Alano Espanol ein starker, willensstarker Hund ist und manchmal dazu neigt, die Kontrolle zu übernehmen.

Spiel und Apportiertraining

Das Spiel- und Apportiertraining sind wunderbare Methoden, um den energetischen, spielerischen Instinkt des Alano Espanol zu fördern. Er mag laufen und spielen, weshalb Spiele, die seine körperliche Agilität und seinen scharfen Verstand nutzen, ideal sind. Apportierspiele sind ebenso nützlich, da sie eine Mischung aus Gehorsam und Bewegung darstellen.

Was sollten wir sonst noch zum Alano Espanol als Rasse wissen?

Wenn man einen Alano Espanol besitzt, sollte man die Vereinbarung treffen, genug Zeit, Energie und Hingabe in seine Ausbildung und Pflege zu investieren. Diese Hunde sind beständige Gefährten und erfordern eine ebenso konsequente Führung.

Zusätzlich zur bereits genannten Ausbildung und Sozialisierung sollte ein Alano Espanol Besitzer auch folgende vier Punkte berücksichtigen:

  • Frühzeitiges Training: Beginnen Sie das Training so früh wie möglich. Je früher ein Alano Espanol Sozialisierung und Ausbildung erfährt, desto besser wird er sich als erwachsener Hund verhalten.
  • Konsequente Führung: Eine konsequente, liebevolle Führung ist die Grundlage für einen gut erzogenen, respektvollen Hund. Vermeiden Sie es, Ihren Alano Espanol zu verwöhnen - fordern Sie stattdessen Respekt und Gehorsam.
  • Positive Verstärkung: Nutzen Sie positive Verstärkung, um das gewünschte Verhalten zu fördern. Belohnungen, Lob und Bestätigung sind alle effektive Methoden zur positiven Verstärkung.
  • Geduld und Hingabe: Ein Alano Espanol wird nicht über Nacht erzogen. Es erfordert Zeit, Mühe und Hingabe, um ihm beizubringen, was Sie von ihm erwarten. 
Zusammenfassung

Zusammengefasst sollte ein idealer Besitzer für einen Alano Espanol jemand sein, der bereit ist, Zeit und Energie in die Erziehung und soziale Entwicklung dieses schönen, intelligenten Hundes zu investieren. Jemand, der die Geduld hat, dem Training Priorität einzuräumen und der versteht, dass dieser spezielle Hund eine konsequente, liebevolle Führung braucht. Solch ein Halter wird die Freude des Lebens mit einem gut erzogenen, treuen Alano Espanol in vollen Zügen genießen können. Und das sicherlich für viele glückliche Jahre!

Ralf Lügger
Hundetrainer, Hund-Mensch-Coach, Autor

Hat dir der Inhalt gefallen? Dann teile ihn doch auch mit anderen:

VGWort Zählpixel